Gesellschaft besser machen

Gesellschaft besser machen

...in weniger als 30 Minuten

Julia Geneuss erklärt wie sich russische Kriegsverbrechen ahnden lassen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Bereits über 11.000 Ermittlungsverfahren gegen Kriegsverbrechen laufen in der Ukraine. Ein russischer Soldat ist bereits zu lebenslanger Haft verurteilt. Doch wie können Kriegsverbrechen überhaupt bestraft werden?

Julia Geneuss ist Expertin für Völkerstrafrecht. Mit ihr besprechen wir, was Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind, wie sie auch in Deutschland geahndet werden können und ob Putin eines Tages vor den Internationalen Strafgerichtshof gestellt werden kann.

Die Juristin Julia Geneuss ist Akademische Rätin an der Juristischen Fakultät der Universität Hamburg. 2014 hat sie den Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung für ihre Promotionsarbeit erhalten. In dieser beschäftigte sie sich mit dem deutschen Völkerstrafgesetzbuch.

Mehr zum Deutschen Studienpreis:
https://koerber-stiftung.de/projekte/deutscher-studienpreis/

Hanna Notte analysiert den russischen Angriffskrieg in der Ukraine

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Angesichts des verheerenden Kriegs in der Ukraine sind viele Menschen in Deutschland schockiert, ratlos und besorgt. Welche Strategie verfolgt Putin? Wie groß ist die Gefahr einer nuklearen Eskalation? Wieso begehrt die russische Bevölkerung nicht gegen die Regierung auf? Diese und viele weitere Fragen bespricht Diana Huth mit Hanna Notte, Expertin für russische Außenpolitik. Die Politikwissenschaftlerin arbeitet beim James Martin Center for Nonproliferation Studies, einem Forschungsinstitut für Fragen der Abrüstung.

Das im Podcast erwähnte Tagesschau-Interview mit Hanna Notte: https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-1024209.html

Hanna Notte auf Twitter:
https://twitter.com/HannaNotte

Michel Friedman fordert mehr Respekt in der Kommunalpolitik

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die neue Studie der Körber-Stiftung zeigt: Die Verrohung des Tons, Beleidigungen und Grenzüberschreitungen schwächen die Diskussionskultur in den kommunalen Parlamenten und werden zur Belastungsprobe für die politisch Engagierten. Michel Friedman zeigt Wege auf, wie mit Leidenschaft gestritten werden kann, ohne dass der Respekt für den anderen ins Wanken gerät. Die kommunale Politik ist häufig von einer Vielzahl von Parteien und Fraktionen geprägt, und diese Fragmentierung birgt die Gefahr einer Ego-Kultur, in der eine fachliche und sachliche Diskussion nicht selten zum Opfer von Machtgebaren wird. “Populistische Parteien entziehen einer Debatte durch aggressives Verhalten den Sauerstoff”, so Friedman, “aber was zerstört das demokratisch dynamische Leben mehr: das Schreien der aggressiven Lauten oder die Gleichgültigkeit der Vielen?”
Diese und viele weitere Fragen reflektiert Friedman, um die Komplexität von Diskussionskultur in der Kommunalpolitik zu erschließen.

Mehr zur Studie „Mehr Respekt bitte!“: https://koerber-stiftung.de/projekte/stark-im-amt/respekt/

Julian Hosp macht die Gesellschaft #Cryptofit

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

»Über Geld spricht man nicht« – wir finden schon! Die Digitalisierung schreitet voran und ist unlängst auch im Finanzmarkt angekommen. Kryptowährung ist für manche ein Fluch, für andere ein Segen. Der erfolgreiche Unternehmer und Blockchain-Experte Julian Hosp plädiert für Segen. Gleichzeitig rät er davon ab, sein ganzes Vermögen in Kryptowährung zu investieren. Dezentralisierung – also das Verteilen auf verschiedene Optionen bzw. Orte – ist das Stichwort.
Im Gespräch mit Diana Huth blickt Julian Hosp auch auf Veränderungen in der Gesellschaft und eruiert, wie wir der Unterrepräsentanz von Frauen in der Finanzwelt entgegengehen können. »Gesellschaft besser machen« mit Julian Hosp

Zum YouTube-Kanal von Julian Hosp: youtube.com/c/julianhosp
Zur Webseite von Julian Hosp: julianhosp.com/de

Refiye Ellek spricht mit Generation »Unerhört«

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

»Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben. Sie ist böse, gottlos und faul«. Das soll auf einer babylonischen Schrifttafel um 1.000 v.Chr. gestanden haben.
Damals, gestern und auch heute: Die Meinungen junger Menschen werden notorisch unterschätzt und kaum berücksichtigt, gar werden diese als unerhört abgestempelt. Die Jugendlichen sind oft Gesprächsthema aber nicht Gesprächspartnerinnen und -partner – es wird über sie und nicht mit ihnen gesprochen. Und so bleiben viele Geschichten und Ideen nicht gehört.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Unerhört« im KörberForum soll die junge Generation Gehör finden für ihre Themen, Meinungen und Pläne. Moderatorin der Reihe, Journalistin Refiye Ellek, sprach mit den jungen Podiumsgäst:innen über Bildung, Politik und Social Media. Im Podcast berichtet sie von den Highlights der Reihe und ihren persönlichen Erkenntnissen und teilt Tipps für mehr Verständigung zwischen den Generationen.

Alle Videos der »Unerhört«-Reihe 2021:
https://www.koerber-stiftung.de/programme-a-z/innovation/unerhoert

Dirk Müller-Remus nutzt die Stärken von Autist:innen und verwandelt sie in gesellschaftlichen Gewinn

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Dirk Müller-Remus nutzt die Stärken von Autist/innen und verwandelt Benachteiligung in individuellen und gesellschaftlichen Gewinn.
Am Anfang stand die Diagnose des Asperger-Autismus bei seinem Sohn. Dann stellt Dirk Müller-Remus fest, dass 70 Prozent aller Autist/innen arbeitslos sind, obwohl sie über außergewöhnliche Talente verfügen. Der Wirtschaftsinformatiker will das ändern und gründet mit auticon ein Sozialunternehmen, das den Betroffenen Jobs in der IT-Branche und den Arbeitgebern hochspezialisierte IT-Fachkräfte vermittelt.

Im Gespräch mit Diana Huth berichtet der Senior-Gründer und Zugabe-Preisträger 2021 über seine Erfolgsgeschichte und seine neuen visionären Startup-Pläne.

Zum Porträtfilm von Dirk Müller-Remus
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/zugabe-preis-2021-dirk-mueller-remus-63-vermittelt-autistinnen-als-it-experten-2353

Zu Auticon: https://auticon.de/
Zu Diversicon: https://diversicon.de/
Zum Zugabe-Preis: www.zugabe-preis.de

Lynn Kuok explains the Indo-Pacific

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

How do political tensions in the Indo-Pacific affect global security? Should European states intensify their engagement in the region, and if so, for what purpose? Lynn Kuok, researcher at the International Institute for Strategic Studies and visiting professor at Georgetown University, shares her expertise and insights gained at Körber-Stiftung’s 177th Bergedorf Round Table on “Europe and the Indo-Pacific in the 21st Century.” Lynn Kuok is convinced that European states should advocate for a rules-based order in the Indo-Pacific. Thus, in this episode of »Improving Society« she and our host, Diana Huth, talk about European interests, regional conflicts, and great power rivalries in the Indo-Pacific region.

More about Lynn’s work: lynnkuok.com
More about the Bergedorf Round Table: koerber-stiftung.de/en/bergedorf-round-table/

Anike Krämer erforscht, was es mit Eltern macht, wenn das eigene Kind inter* ist

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Weder Sohn noch Tochter - Intergeschlechtliche Menschen stellen unsere Vorstellungen von männlich und weiblich auf den Kopf. Anike Krämer ist Preisträgerin des Deutschen Studienpreis 2021 in der Sektion Sozialwissenschaften und Soziologin. Im Gespräch mit Diana Huth gibt sie Einblicke in ihre Forschung und was es für Eltern bedeutet, wenn ihre Kinder Inter* sind.

Mehr Infos zum Thema Intergeschlechtlichkeit: https://inter-nrw.de/
Einblicke in Anike Krämers Forschung: https://www.springer.com/de/book/9783658341411
https://www.dampfboot-verlag.de/shop/artikel/trans-und-inter-studien

Jetzt bewerben für den Deutschen Studienpreis 2022:
https://www.koerber-stiftung.de/deutscher-studienpreis/teilnehmen

Sarah Wiener fordert eine Wende in der Agrarwirtschaft

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Angesichts der immer deutlicher spürbaren, durch Menschen verursachten ökologischen Veränderungen scheint die Zeit der »Wenden« gekommen zu sein: Begriffe wie Klima- oder Energiewende, Ernährungs- und Agrarwende, demografische Wende oder Verkehrswende bevölkern vermehrt die öffentliche Debatte. Sarah Wiener ist Köchin, Grüne EU-Abgeordnete, Unternehmerin, Stiftungs-Gründerin, Imkerin und Bio-Landwirtin und setzt sich in besonderem Maße für eine Ernährungs- und Agrarwende ein. Ihr ganzes Leben dreht sich um die Qualität von Lebensmitteln und wie Sie hergestellt werden. Im neuen Körber-Kurzpodcast »Gesellschaft besser machen« verrät sie, was eine gesunde und nachhaltige Ernährung ausmacht, warum Fleischersatzprodukte nicht die nachhaltigste Wahl sind und ob wir als Individuen überhaupt einen Einfluss auf die großen politischen Wenden unserer Zeit haben.

Das Gespräch entstand anlässlich der Konferenzreihe »Hamburger Horizonte« in diesem Jahr zum Thema »Bitte wenden!« Am 18. & 19. November diskutieren Wissenschaftler:innen sowie Expert:innen über gegenwärtige und zukünftige politische und gesellschaftliche Wenden gemeinsam mit dem Publikum.

Mehr Infos zur Anmeldung und der Veranstaltung hier:
hamburger-horizonte.de
koerber-stiftung.de/hamburger-horizonte

Sven Kacirek öffnet neue Perspektiven durch seine musikalischen Projekte

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Musiker Sven Kacirek lebt zwischen zwei Welten: Hamburg und Nairobi. Wie wichtig ihm Offenheit, Neugier und Respekt gegenüber der afrikanischen Kultur bedeutet und als was er seine Rolle als »weißer, europäischer Mann« versteht, schildert er uns in diesem Podcast.

Mehr zum Ohr zur Welt: koerber-stiftung.de/themen/weitere-themen/kulturimpulse-fuer-hamburg/ohr-zur-welt
Mehr zu Sven Kacirek: svenkacirek.de
Projektseite »Colonialism – a Musical Oral History Performance for Children«
goethe.de/en/uun/auf/mus/ikf/020/col.html

Über diesen Podcast

Haben wir angesichts großer Trends wie dem demografischen Wandel, der Digitalisierung oder der Globalisierung noch selbst in der Hand, wie wir unsere Gesellschaft gestalten? Diana Huth trifft Menschen, die sich mit dem Status quo nicht zufrieden geben und sagen „Das können wir besser machen!“. Welche Ideen haben sie und wer steht hinter dieser Idee? Die Protagonisten stammen aus all unseren Themenfeldern und begegnen uns im Rahmen unserer Stiftungsarbeit, bei Veranstaltungen und Publikationen. Der Körber-Stiftungs-Kurz-Podcast - in weniger als 30 Minuten.

von und mit Körber-Stiftung

Abonnieren

Follow us